Zum Inhalt springen
Startseite » EOM und EOS von Notes und Domino 9.x und 10.x

EOM und EOS von Notes und Domino 9.x und 10.x

HCL hat angekündigt, Notes und Domino 9.x und 10.x ab dem 01.12.2022 nicht mehr zu verkaufen (EOM – End Of Marketing) und ab dem 01.06.2024 keinen Support mehr dafür anzubieten (EOS – End of Support).

Wenn Sie noch Notes und Domino 9 oder 10 einsetzen, bedenken Sie, dass EOM auch bedeutet, dass diese Versionen danach im HCL Flexnet nicht mehr zum Download zur Verfügung stehen werden. Laden Sie also rechtzeitig vor diesem Datum alle benötigten Softwarepakte herunter.

HCL will bis zum EOS-Datum (also dem 01.06.2024) bei Bedarf noch Interim Fixes für 9.0.1.x und Fixpacks für 10.0.1.x in Flexnet zur Verfügung stellen.

Einen „Extented Support“, also einen bezahlten Support über das EOS-Datum hinaus, wird es jedoch nicht geben!

 

Diese Meldung ist insofern bedeutsam, als es sich um die erste Ankündigung dieser Art handelt, seit HCL die Notes- und Domino-Produktfamilie von IBM übernommen hat. Damit werden alle IBM-Versionen endgültig in den Ruhezustand versetzt.

Die Abkündigung von Notes 9 ist nicht weiter verwunderlich – es ist (beinahe) zwanzig Jahre alt und meist nur noch bei Unternehmen im Einsatz, die eigentlich schon vor Jahren von Notes weggegangen sind und jetzt in einem halbmigrierten Zustand feststecken, weil sie nicht wissen, wodurch sie ihre Notes-Anwendungen ersetzen sollen.

Dass HCL auch Notes und Domino 10.0.1 abgekündigt hat, überraschte mich jedoch, haben doch einige meiner Kunden erst kürzlich auf diese Version umgestellt. Für Version 10.0.1 gibt es 8 Fix Packs und sie ist sehr stabil. Allerdings ist ein Upgrade auf 12 leicht durchzuführen und kann „inplace“ erfolgen, also indem Sie Domino 12.x einfach drüberinstallieren. Version 12 wird auch ständig weiterentwickelt, Ende dieses Jahres soll 12.0.2 mit zahlreichen neuen Features erscheinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.